Kai Logbuch Hobbys Bilder Krempel Links
www.giszas.net
   Du bist hier:   giszas.net  »  Logbuch      
bla

Das Logbuch:

Geschichten aus meinem Leben, Gedanken zu aktuellen Themen und sonstiger geistiger Unrat. Auch wenn mir vielleicht gar keiner zuhört, so darf ich hier wenigstens ausreden.

Seite:

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37]
bla bla bla  

Hütter bleibt... oder doch nicht?

Freitag, 02. April 2021 22:01  
Die letzten Tage habe ich mich sehr geärgert über die Medienberichterstattung zum Thema Hütter und Mönchengladbach, besonders die schmierigen Artikel der Blödzeitung.

Tatsächlich habe ich den Gerüchten bisher nicht viel Bedeutung beigemessen, im Gegenteil. Nach Hütters kaum mit Interpretationsspielraum versehenen Aussage bei Sky war ich fest davon überzeugt, daß von dieser Seite aus keine Gefahr besteht. Vielmehr hatte ich Bedenken, daß die Bayern im Sommer ihre schmierigen Griffel nach Hütter ausstrecken könnten, sofern Flick tatsächlich dem Ruf zur Nationalmannschaft folgt.

Habe mir gerade die
Pressekonferenz vor dem nächsten Spieltag auf hr-online angeschaut, und jetzt bin ich tatsächlich ernsthaft beunruhigt.

Zum Ersten vermisse ich die glasklare Aussage aus dem Januar, stattdessen wird um die Frage rumlaviert, Hütter möchte nicht jedes Gerücht kommentieren, verweist auf das was er schon "vor Wochen gesagt" habe (ohne konkret darauf einzugehen, was dieses was ist) und daß man ein großes Ziel habe. Immer wieder verweist er auf die vor ihm liegende Aufgabe.

Zum zweiten sollte man mal auf Hütters Körpersprache achten. Bei jedem Statement zu den Wechselgerüchten nestelt er verstärkt am Mikrofon herum oder gestikuliert ausladend. Beides macht er im Laufe der PK zwar öfter mal aber nicht in diesem Ausmaß. Das finde ich schon auffallend.

Ich hoffe ja wirklich, daß ich hier überinterpretiere. Als Eintracht-Fan ist man diesbezüglich ja verständlicherweise superempfindlich. Mir geht es so: Wann immer ich in irgendeinem Radio- oder Fernsehbeitrag die Aussage "Stand jetzt" höre, horche ich auf, eine Art negativer pawlowscher Reflex. Und ich frage mich auch, ob diese Floskel schon früher von Moderatoren und Journalisten gebraucht wurde, und es ist einem aufgrund der fehlenden negativen Konotation einfach nicht aufgefallen oder ob sie erst durch die vielbeachtete Kovac-PK in den allgemeinen journalistischen Sprachgebrauch übernommen wurde. Aber diese Frage wäre vermutliche Thema für einen komplett eigenen Logbucheintrag.
 

Als erster dummes Zeug schreiben:



Dein Name:*



Homepage:


E-Mail-Adresse: (optional, wird nicht veröffentlicht)


Kommentar:*

(Noch Zeichen, HTML nicht erlaubt)

Antispam-o-mat: Wieviel ist 8 weniger 2?*


  


* Pflichtangabe
 
Datenschutz
 
 
Powered by me! © 2003 - 2021 Kai Giszas  Impressum